Auszug aus dem WVV-Newsletter 1-2016

Liebe Volleyballfreunde,

die Digitalisierung im WVV schreitet voran. Mit Einführung des ePasses zur Saison 2016/17 starten wir nun mit dem neuen Vereinsaccount von Phoenix II. Die uns gegenüber benannten Vereinsverantwortlichen werden zeitnah per E-Mail den Benutzernamen und das Passwort erhalten. Markus Jahns und sein Team haben eine Bedienungsanleitung vorbereitet, wie der Vereinsaccount bedient und ein ePass beantragt werden kann. Es können nun Personendaten angezeigt, korrigiert und Passbilder einpflegt werden.


Was kostet künftig ein ePass und wie kann ich Blanko-Pässe zurückgeben?
Das Präsidium hat beschlossen, dass der ePass im Erwachsenenbereich (ebenso bei den Senioren und im BFS-Bereich) 6,00 € Euro pro Jahr kostet und der ePass für die Jugend 2,00 € pro Jahr. Nicht genutzte Blanko-Pässe können bis zum 30.06.2016 gegen Erstattung des Kaufpreises an die Geschäftsstelle zurückgegeben werden. Pässe, die über die Saison 2015/16 hinaus noch gültig sind und zur Saison 2016/17 als ePass eingesetzt werden, erhalten einmalig mit einem Rabatt von 20% (Details zur Umsetzung folgen in den nächsten Newslettern).


Uns ist bewusst, dass der ePass erst einmal teurer ist als der bisherige Spielerpass. Auf der anderen Seite wird sich der Verwaltungsaufwand im Verein bei der Betreuung der Mannschaften deutlich reduzieren. Das lästige Versenden der Spielerpässe per Post fällt künftig weg und Spielberechtigungen können schneller erteilt werden. Ein neuer Ergebnisdienst wird auf unserer Verbandswebseite schneller die Spielergebnisse anzeigen. Die neue Software kostet uns leider Geld, wird aber für die Vereine und Mannschaften sowie Sie als direkt Betroffene eine merkbare Arbeitserleichterung bedeuten.

Ihr Hubert Martens
Präsident

 


Anleitungen
Für die Arbeit mit dem neuen System stehen Anleitungen für den Vereinsaccount, den Personenaccount und die Personendaten für den ePass auf der WVV-Homepage zur Verfügung.


Terminplan ePass-Einführung
Der Terminplan zum Ablauf der Einführung des ePasses kann auf der WVV-Seite abgerufen werden. Aktuell befinden wir uns in der Stufe 1. Bis Mai ist es nun Aufgabe der Vereine die Passdaten ihrer Spieler zu überprüfen, ergänzen und aktualisieren. Außerdem sind für alle Spieler digitale Passfotos hochzuladen.


Passarten
Zur Saison 2016/2017 werden folgende Passarten für den Spielbetrieb eingeführt:
Aktiv, Jugend, Senioren und BFS

  • die Passart „Aktiv“ wird für den Leistungsbereich (Dritte Liga bis Kreisklasse) benutzt und löst den weißen Papier-Spielerpass ab – diese Passart kann nur einmal vergeben werden (Kennzeichnung „A“ im Spielerpass)
  • die Passart „Jugend“ wird für den Jugendspielbetrieb (NRW-Liga bis Bezirksliga) benutzt und löst den gelben Papier-Spielerpass ab – diese Passart kann nur einmal vergeben wer-den aber es sind bis zu zwei Zuordnungen zu Spielklassen möglich – jedoch nur für unter-schiedliche Altersklassen (1x U20, 1x U18) – nicht möglich ist U20-NRW-Liga und U20-Oberliga (Kennzeichnung „J“ im Spielerpass)
  • die Passart „Senioren“ wird für den Seniorenspielbetrieb (alle Altersklassen) benutzt und löst den grünen Papier-Spielerpass ab – diese Passart kann einmal vergeben werden (so-fern das Alter zur Altersklasse passt) (Kennzeichnung „S“ im Spielerpass)
  • die Passart „BFS“ wird für den BFS-Spielbetrieb benutzt und wird neu zur Saison 2016/2017 eingeführt – diese Passart wird ausschließlich z.Z. im Bezirk Rheinland genutzt – alle Vereine im Bezirk Rheinland wurden bereits über diese neue Passart informiert – weitere Informationen zum BFS-Spielbetrieb mit ePässen im Bezirk Rheinland erfolgt in den nächsten Wochen (Kennzeichnung „F“ im Spielerpass)